(Bildquelle: pixabay / MaBras)

Auf dem E-Bike durch The Länd

Wer gerne etwas Unterstützung beim Radfahren hat, sich dennoch körperlich betätigen will, auf technische Innovation steht und sich effizient fortbewegen möchte, sollte sich unbedingt aufs E-Bike schwingen.

Elektrofahrräder, auch E-Bikes oder Pedelecs genannt, haben in den vergangenen Jahren eine regelrechte Revolution im Bereich der Mobilität eingeleitet. Die innovativen Fahrräder kombinieren das traditionelle Radfahren mit der Leistung von Elektromotoren. Ihre Vielseitigkeit, Umweltfreundlichkeit und gesundheitsfördernden Aspekte machen E-Bikes zu einem attraktiven Fortbewegungsmittel für eine breite Bevölkerung.

Wer gerne etwas Unterstützung beim Radfahren hat, sich dennoch körperlich betätigen will, auf technische Innovation steht und sich effizient fortbewegen möchte, sollte sich unbedingt aufs E-Bike schwingen. Rein in die Pedale und los geht’s!

Das sind die unterschiedlichen E-Bike-Typen

Wer das E-Bike regelmäßig und häufiger nutzt, sollte jedoch über einen Kauf nachdenken. Doch gleich zu Beginn gesagt: Das Angebot an motorisierten Bikes ist riesig, ebenso die Nachfrage. Besonders während der Corona-Zeit entstand ein regelrechter Boom in der Nachfrage und die Lieferzeiten für E-Bikes betrugen mehrere Monate. Dies sollte sich so langsam wieder normalisiert haben.

E-Bike-Modelle gibt es für die verschiedensten Einsatzgebiete, Anforderungen und Personengruppen. Vom Designer E-Bike für die Stadt, über das E-Bike fürs Gelände, die Rennrad-Version oder das Lastenrad zum Befördern schweren Gepäcks – der Käufer hat die Qual der Wahl. Zur Orientierung hier ein Überblick über die wichtigsten Varianten.

City E-Bike

Mit dem City E-Bike fährt es sich komfortabel durch die Stadt. Es eignet sich für kürzere Wege, wie die Fahrt zur Arbeit, zur Schule oder in die Stadt, und zeichnet sich durch einen bequemen Sattel, eine gute Federung und eine komfortable Ausstattung aus. Das straßentaugliche E-Bike verfügt über Schutzbleche, eine Beleuchtung, einen Ständer und eine herausnehmbare Batterie. Die aufrechte Sitzposition auf dem City-Bike eignet sich gut für E-Bike-Einsteiger.

Urban E-Bike

Urban E-Bikes sind Design für den Alltag. Sie überzeugen nicht nur durch ihre Technik, sondern durch ihr besonderes Design. Das abgespeckte Cityrad im minimalistischen Design spricht vor allem designorientierte Fahrer an, die durch dieses stylishe E-Bike ihr Lebensgefühl ausdrücken. Es kommt vor allem im städtischen Umfeld zum Einsatz und ist ergonomisch und bequem. Die kleineren Akkus sind meistens formschön im Rahmen integriert.

E-Mountainbike

Das E-Mountainbike eignet sich für jede Art von Gelände, insbesondere für Waldwege und Trails. Dazu ist es mit breiten Reifen und einer speziellen Federung ausgestattet.

Das E-Mountainbike ist besonders für unwegsames Gelände geeignet. Dank des Motors fällt jeder Anstieg leicht, mag er noch so steil sein. (Bildquelle: Bosch Pressebilder)

Steinige Wege und steile Berge sind mit dem leistungsstarken Motor kein Problem. Unterschieden wird bei Mountainbikes nochmals zwischen dem Fully, dem vollgefederten Bike, und dem Hardtail, bei dem nur das Vorderrad gefedert ist.

E-Trekkingbike

Das Trekking-E-Bike ist ein Allrounder – eine Mischung aus einem E-Mountainbike und einem City E-Bike. Der Rahmen ist stabil und länger gezogen als beim City-Bike, die Sitzposition gestreckter. Durch seine technische Ausstattung eignet es sich für längere Touren: lange Akkudauer, gute Lichtanlage, leistungsstarker Motor und Batterieanzeige.

E-Rennrad

Wer gerne lange sportliche Radtouren auf befestigten Straßen unternimmt, trifft mit dem E-Rennrad die richtige Wahl. Der Motor unterstützt die Muskelkraft und verhilft dem gut trainierten Fahrer zu einer dynamischen Fahrweise. Die Motorkraft unterstützt beim Anfahren, beim Beschleunigen sowie beim Halten der Geschwindigkeit.

Gravel-E-Bike

Das Gravel-E-Bike hat breitere Reifen als das normale E-Rennrad. (Bildquelle: Bosch Pressebilder)

Das Gravel-E-Bike ist ein E-Rennrad, das mit seiner Ausstattung auch für unbefestigtes Gelände und Schotterwege geeignet ist. Vom E-Rennrad unterscheidet es sich durch breitere Reifen, Scheibenbremsen und eine spezielle Rahmengeometrie, die ein sportliches, aber bequemeres Fahren ermöglicht.

SUV-E-Bike

SUV-E-Bikes sind ein Alleskönner für jedes Terrain, die durch die SUV-Autos „Sport Utility Vehicles“ inspiriert sind. Es handelt sich um einen sicheren Alleskönner mit einer exklusiven Vollausstattung und Lichtanlage. Es vereint alle Funktionen des E-City-, Trekking-, und Mountainbikes und ist ein robustes, für die Straße zugelassenes, voll gefedertes E-Bike. Ein sportlicher Allrounder für jedes Gelände und jeden Einsatz.

Lasten-E-Bike

Das Lasten E-Bike ist praktisch zum Transport und hat eine Fahrleistung zwischen 25 und 45 Kilometer pro Stunde. Es verfügt über große Gepäckträger oder Transportschalen und eignet sich perfekt für den Transport von großen Sachen. Es kann mit einem Kindersitz ausgestattet werden und hat zwei oder drei Räder.

E-Bike XXL

Diese Bike-Variante ist extra stabil und für ein Gesamtgewicht von 200 kg konzipiert, das heißt, dass sowohl Rahmen, Räder, Speichen und Federgabel zusätzlich verstärkt sind. Freunde findet es bei schweren Fahrern oder bei Bikern, die gerne schwere Radtaschen oder ein Kind mitnehmen wollen.

Klappbares E-Bike

Diese Bikes haben einen kompakten Rahmen und kleine Laufräder. Sie eignen sich optimal zur Mitnahme im Zug oder in den Urlaub, sind sehr leicht und lassen sich auf unterschiedliche Größen anpassen. Die klappbare Variante lässt sich mit wenigen Handgriffen zusammen- und auseinanderklappen.

Die Region bietet interessante E-Bike-Strecken

Durch die Landkreise der Region Stuttgart führt auf mehr als 400 km die Hauptroute der „E-Bike-Region Stuttgart“. Das Projekt der Landkreise der Region, unterstützt vom Verband Region Stuttgart und dem Verkehrsbund Stuttgart, wurde für alle Radler ins Leben gerufen, die mit dem E-Bike auf Entdeckungstour gehen wollen.

Auch am Ludwigsburger Bahnhof findet sich eine Radstation. (Bildquelle Dietmar Strauß, Besigheim)

Auf der Tour können die Landkreise und ihre Sehenswürdigkeiten erkundet werden, wie zum Beispiel das UNESCO Biosphärengebiet Schwäbische Alb, der Naturpark Schönbuch oder die Schillerstadt Marbach. Die Weinregionen an Neckar und Rems bieten zudem viele regionale Spezialitäten und Möglichkeiten zum Einkehren. Entlang der Route durchs Ländle gibt es außerdem 45 vernetzte Pedelec-Verleihstellen und über 100 Fahrradfreundliche Betriebe mit Ladestationen.

Hauptrouten-Etappe im Kreis Ludwigsburg

Die Etappe der 400 km langen Hauptroute führt im Landkreis Ludwigsburg von Erdmannhausen über die Schillerstadt Marbach entlang von Weinsteillagen bis zur Fachwerkstadt Bietigheim-Bissingen. Von dort geht es auf einem Stück des Enztal-Radwegs und des Glemsmühlenwegs über Markgröningen und Ditzingen, vorbei an historischen Mühlen, bis nach Gerlingen.

Wegbeschreibung:

Erdmannhausen, Steinheim an der Murr, Marbach am Neckar, Benningen am Neckar, Freiberg am Neckar, Ingersheim, Bietigheim-Bissingen, Unterriexingen, Markgröningen, Schwieberdingen, Ditzingen, Gerlingen

Streckenlänge: ca. 56,5 km

Dauer: ca. 4 Stunden

Auf der Strecke liegen einige Sehenswürdigkeiten, falls Sie mal eine Pause einlegen möchten oder nur eine Teilstrecke fahren wollen. In Steinheim wartet unter anderem das Urmensch-Museum. In der historischen Altstadt Marbach warten mit Schillers Geburtshaus, dem Schiller-Nationalmuseum, dem Deutschem Literaturarchiv Marbach und dem Literaturmuseum der Moderne eine große Vielfalt kultureller Möglichkeiten.

Für diejenigen, die eher Naturverbunden sind, warten mit dem Naturschutzgebiete Altneckar und dem Pleidelsheimer Wiesental – das Gebiet der Zugvögel – tolle Möglichkeiten in der Natur eine Pause einzulegen .

In Bietigheim-Bissingen gibt es neben den mittelalterlichen Stadtbefestigung mit Pulverturm, der Villa Visconti sowie dem Eisenbahnviadukt und dem Hormoldhaus auch einige Biergärten, in denen Sie sich ausruhen können.

Die exakte Route und viele weitere Touren können auf der Website der E-Bike-Region Stuttgart (www.e-bike-region-stuttgart.de) abgerufen werden.

 

 

 

 

Zeen is a next generation WordPress theme. It’s powerful, beautifully designed and comes with everything you need to engage your visitors and increase conversions.